Betriebliche Krankenversicherung

Die betriebliche Krankenversicherung erfreut sich vor allem bei den Unternehmen verstärkt über eine hohe Beliebtheit, denn vielfach wird diese als Ersatz für eine Gehaltserhöhung abgeschlossen, die häufig und dauerhaft nicht finanzierbar ist.

Diese Variante der Krankenversicherung bietet seine Vorteile

Im Übrigen kann die betriebliche Krankenversicherung als eine Sachleistung angesehen werden, die der Mitarbeiter erhält und die bis zu einer Höhe von 44 € monatlich steuer- und sozialversicherungsfrei bleibt

Darüber hinaus lassen sich mit dieser Absicherung die Versorgungslücken schließen, die sich durch die gesetzlichen Krankenkassen ergeben.

Mit der betrieblichen Krankenversicherung zu mehr Fachkräfte

Viele Unternehmen tun sich heutzutage damit schwer, für ihren Betrieb gut ausgebildete Fachkräfte zu finden. Aber ebenso schwierig fällt es, bereits angestellte Fachkräfte dauerhaft halten zu können. Der Grund ist darin zu sehen, dass eine Gehaltserhöhung einerseits dauerhaft kaum noch finanzierbar ist, aber im Gegenzug auch nicht in voller Höhe beim Arbeitnehmer ankommen wird, da Steuern und Sozialversicherungen vielfach die Erhöhung förmlich wieder auffressen.

Als eine echte Alternative zur Gehaltserhöhung wird daher die betriebliche Krankenversicherung angesehen. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn der Mitarbeiter bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert ist und zahlreiche Leistungen, die erforderlich wären, aus der eigenen Tasche bezahlen muss.

Die Vorteile einer betrieblichen Krankenversicherung

Durch die betriebliche Krankenversicherung, bei der ein privater Versicherer im Hintergrund steht, ist es möglich, beispielsweise von einem Einbett- oder Zweibettzimmer oder einer Chefarztbehandlung im Krankenhaus Gebrauch zu machen. Ebenfalls lassen sich häufig alternative Heilmethoden, wie beispielsweise die Behandlung bei einem Heilpraktiker, durch die betriebliche Krankenversicherung absichern.

Dadurch, dass der Arbeitnehmer nicht nur Geld spart, sondern auch umfassend behandelt wird und damit schneller wieder gesund ist, kann der Mehrwert für den Arbeitnehmer als überdurchschnittlich hoch angesehen werden.

Und auch dem Arbeitgeber dürfte weitaus mehr geholfen sein, wenn er statt einer Gehaltserhöhung diese Variante der betrieblichen Krankenversicherung abschließt, denn der Mitarbeiter ist um ein Vielfaches schneller wieder einsatzbereit.

Die Versicherung ist individuell abschließbar

Ebenso wie die private Krankenzusatzversicherung lässt sich auch die betriebliche Krankenversicherung individuell abschließen, so dass sie von allen Mitarbeitern gleichermaßen genutzt werden kann.

Sie ist nicht nur als Zusatzversicherung im ambulanten und stationären Bereich erhältlich, sondern ebenso ist eine Auslandsreiseversicherung sowie Zahnzusatzversicherung erhältlich.

Die Kosten durch den Arbeitgeber decken lassen

Die Aufnahme in die betriebliche Krankenversicherung ist vielfach bedeutend einfacher durchführbar, da es kaum Gesundheitsfragen gibt. Sehr oft übernehmen die Arbeitgeber die Kosten der monatlichen Beiträge, alternativ zahlen ebenfalls viele Betriebe einen Zuschuss. Im Gegensatz zur Gehaltserhöhung kommen die Leistungen definitiv vollständig beim Arbeitnehmer an.

facebook facebook twitter twitter linkedin linkedin xing xing mail mail print print emailout emailout info info hamburger hamburger close close search search info info check check