Private Krankenversicherung für Studenten

Studenten haben in Deutschland die Möglichkeit, sich frei für ein Krankenversicherungssystem zu entscheiden.

Sind Studenten nicht chronisch pleite und können sich daher gar keine private Krankenversicherung (PKV) leisten? Doch, können sie. Denn weil ein Student ja als künftiger Akademiker potenziell eine Führungsposition einnehmen wird, bietet ihm die PKV schon früh die
Möglichkeit, zu günstigen Tarifen einzusteigen.

Wenn Sie Student sind, sollten Sie sich unbedingt darüber informieren, welche Krankenversicherung Sie abschließen können. Wenn Sie Studienanfänger und über Ihre Eltern in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) familienversichert sind, dann können Sie das bis zur Vollendung Ihres 25. Lebensjahrs auch bleiben. Und zahlen so lange auch keinen eigenen Beitrag. Hier haben wir alle wichtige Fakten zur gesetzlichen Familienversicherung für Sie zusammengefasst:

Kostenlose Familienversicherung

Ihr Vorteil Sie sind kostenlos über die Eltern oder Ihren Ehepartner in der gesetzlichen
Familienversicherung abgesichert.
Diese Bedingungen gibt es Zumindest ein Elternteil oder der Ehepartner muss gesetzlich versichert sein. Bei
den Eltern gibt es jedoch eine Ausnahme: Wenn einer der beiden Elternteile privat versichert ist, darf
dessen Einkommen nicht über der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegen.
Höchstalter Normalerweise liegt das Höchstalter für die Familienversicherung bei 23. Allerdings
wird die Altersgrenze bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres heraufgesetzt, wenn Sie sich noch in der
Ausbildung oder im Studium befinden.
So viel dürfen Sie verdienen BAföG wird von der Krankenversicherung nicht als Verdienst angerechnet. Durch
Nebenjobs dürfen Sie maximal 400,- € monatlich hinzuverdienen. Sollten Sie keinen Minijob ausüben, sondern
freiberuflich oder gewerblich arbeiten, dann dürfen Sie nur 375,- € pro Monat verdienen.

Eigene studentische Krankenversicherung

Nach Ende der Familienversicherung müssen Sie dann aber eine eigene studentische Krankenversicherung abschließen. Und da stellt sich dann natürlich die Frage, ob Sie sich privat oder gesetzlich versichern lassen.

Selbst, wenn Sie vor Beginn Ihres Studentendaseins privat versichert waren, gilft für Sie mit Beginn des Studiums wieder die Versicherungspflicht. Aus diesem Grund müssen Sie sich möglichst schnell eine Versicherung suchen. Denn bei der Einschreibung an Ihrer Hochschule müssen Sie als Student eine Versicherungsbescheinigung vorlegen – egal ob Sie gesetzlich familienversichert sind oder eine private Krankenversicherung für Studenten haben. Hier haben wir für Sie alle wichtigen Aspekte der gesetzlichen Krankenversicherungstarife für Studenten zusammengefasst:

Gesetzliche Krankenversicherung für Studenten

Monatlicher Beitrag In der gesetzlichen Krankenversicherung für Studenten zahlen Sie 64,77 € zzgl.
13,13 für die gesetzliche Pflegeversicherung, wenn Sie kinderlos sind. Ab dem ersten Kind liegt der zzgl.
Beitrag bei 11,64 €.
Diese Bedingungen gibt es Sie müssen an einer Hochschule immatrikuliert und nicht älter als 30 Jahre alt sein. Außerdem dürfen Sie das 14. Fachsemester noch nicht überschritten haben.
Höchstalter Sobald Sie 30 Jahre alt werden oder das 14. Fachsemester vollenden, müssen Sie 147,- € monatlich für Ihre gesetzliche Krankenversicherung (zzgl. Pflegeversicherung) bezahlen.
So viel dürfen Sie verdienen Es gibt keine Einkommensgrenze.
Diese Ausnahmen gibt es Die gesetzliche Krankenversicherung bietet einen Sondertarif an, wenn Sie kurz vor Abschluss Ihres Studiums aufgrund Ihres Alters oder der Anzahl Ihrer Fachsemester aus dem studentischen Tarif herausfallen sollten. Der Sondertarif wird im Rahmen einer freiwilligen Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung angeboten und hat eine maximale Laufzeit von einem halben Jahr.

Befreiung von der Versicherungspflicht

Die gesetzlichen Tarife für Studenten sind zwar minimal billiger, jedoch sollten Sie trotzdem in Erwägung ziehen, die Vorteile einer privaten Krankenversicherung zu nutzen. Denn der Preis ist nicht alles, wenn es um die eigene Gesundheit geht! Aus diesem Grund entscheiden sich auch viele Studenten für den privaten Schutz, zahlen ein paar Groschen mehr, profitieren jedoch von einem deutlichen Leistungsplus.

Bevor Sie eine private Krankenversicherung für Studenten abschließen können, gibt es allerdings noch ein paar Dinge zu beachten. Lassen Sie sich bereits vor Beginn oder aber innerhalb der ersten drei Monate Ihres Studiums von der Versicherungspflicht befreien. Die Bescheinigung über diese Befreiung legen Sie dann Ihrer Hochschule vor.

Im Anschluss daran können Sie dann eine Studenten-PKV abschließen. Profitieren Sie bereits als Student von den zahlreichen Vorteilen einer PKV und informieren Sie sich hier über die verschiedenen Tarife einer privaten Krankenversicherung für Studenten:

Private Krankenversicherung für Studenten

Monatlicher Beitrag Bis zum 24. Lebensjahr: 87,30 € Bis zum 29. Lebensjahr: 104,40 € Bis zum 34.
Lebensjahr: 110,50 €
Über 35: nur Normaltarif
Diese Bedingungen gibt es Sie müssen bei der zuständigen Ortskrankenkasse einen Antrag auf Befreiung von der Versicherungspflicht stellen. Dies muss spätestens drei Monate nach Ihrer Immatrikulation geschehen.
Höchstalter Als Altersgrenze für den Studententarif in der privaten Krankenversicherung zählt Ihr 35. Geburtstag.
So viel dürfen Sie verdienen Es gibt keine Einkommensgrenze.
Besonderheiten In der privaten Krankenversicherung für Studenten werden keine Altersrückstellungen gebildet, weshalb der Tarif auch so günstig angeboten werden kann. Außerdem ist dadurch ein Wechsel zurück zur gesetzlichen Krankenversicherung ohne Probleme möglich.Bei der Kostenerstattung für ärztliche Leistungen müssen Sie darauf achten, dass nur der 1,7-fache Satz von der privaten Krankenversicherung übernommen wird. Bei zahnärztlichen Leistungen ist die Kostenerstattung auf das 2,0-Fache begrenzt.Des Weiteren können Sie im Studententarif der privaten Krankenversicherung keine besonderen Zusatzleistungen (wie eine Chefarztbehandlung oder das Einbettzimmer im Krankenhaus) in Anspruch nehmen.
facebook facebook twitter twitter linkedin linkedin xing xing mail mail print print emailout emailout info info hamburger hamburger close close search search info info check check